Mittwoch, 5. August 2020
5.8.2020

Mirabellen geerntet aus dem Garten. Viele sind wurmig, daher muss man alle Aufschneiden. Aber dann kann man sie gut in den Obstjoghurt reinpacken, den wir zur Zeit immmer im Kühlschrank haben. Dort habe ich auch die Kirschen rein getan die noch in den Gefriere sind. Ich denke im nächsten Jahr werde ich mehr Kirschen eingefrieren. Obstjoghurt ist ideal um die Dinger zu verbrauchen. Das ganz unterstützt das Projekt Gefriere leer essen um abzutauen. Letzten Sonntag musste die Kottlets dran glauben. Gestern Schupfnudel, heute die Kichererben und morgen kommen dann Fischstäbchen und Spinat dran.
Parallel esse ich morgends Zopf und ein Früchtebrot wurde auch noch gefunden.

Gestern D. geholfen seine Rückfahrkamera im WoMo zu installieren. Zweite Kamera sollte an den Aux-In, wo sie aber nicht funktionierte. Alternative wäre das Abtrennen eines Kabels an einem Spezialstecker gewesen, an dem andere Hersteller ich zweite Kamera anklemmen,vier Kabel gab es zur Auswahl. Zwei führten Spannung, zwei nicht. Ich habe ja ein Historie im Zereprieren von Geräten. Daher haben wir einen Moment gewartet. Ich war schon bereit es auszuprobieren und mit der Enttäuschung zu leben. Dann hat D. nochmal Menüs ausprobiert. Plötzlich konnte man Ausgangspannung für Aux schalten. Ich sagte: Auschalten und zack funktionierte die zweite Kamera. War ich froh das ich noch nix abgeschnitten hatte.

Wieder Bilder sortiert und viel Verwackeltes und Redundates gelöscht. 58000 Bilder sind doch ne Menge und da kann man ganz gut den Verlust ertragen und gegen das Gefühl was Sinnvolles getan zu haben eintauschen.

Gute Telefonate.

Es ist immernoch kalt in der Nacht und letzten beiden Tage auch. Ganz anders als die letzten zwei Hitzesommer. Allerdings ist es sehr trocken. Am Wochenende war Gewitter versprochen. Gekommen sind ein paar Tropfen.



Dienstag, 12. Mai 2020
12.5.2020 Homemode
Puh und zack schon wieder ein Monat vorbei. Nach dem Homeoffice keine Lust mehr am Browser zu hocken.

Viel Sportprogram und Lesen, Tiktok, youtube.

Manchmal sehr Bock auf Menschen, aber meistens froh über die Entschleunigung.

Das Frühjahr tut gut. Alles wird grün, T-Shirts werden angezogen, radeln macht Spass, zusammen im Garten essen macht Spass. Mit den Kinden im Bach stehen ist toll.



Mittwoch, 25. März 2020
25.3.2020

Der erste Arbeitstag verschiebt sich noch einmal, da erste ein Laptop mit VPN Client bestückt werden muss. Ich werde dann direkt ins Homeoffice geschickt.

Ich komme mit der Isolation eigentlich ganz gut klar. Fühle mich sogar wohl. Aber TikTok läuft über vor Leute die ein bischen am Rad drehen, Lehrern die ihre Schüler vermissen, Familien die unerwartet wieder aufeinandern sitzen.

Drausen ist es warum sonnig. So kann man sein Runtastic Ziele gut erreichen. Erstmals auf 4km unter 7min/km gelaufen. Jetzt muss ich mal die länge des Laufens wieder strecken. Allerdings haben meine Adidas Trerex Schuhe stark unter dem Asphalt lastigen laufen gelitten. Die Sohle ist wohl zu weich für harten Untergrund. Aber da das Wetter gut ist, kann ich jetzt auch die Schuhe wechseln.

Mit dem Malen auf dem iPad komme ich nicht gut vorran. Muss mir mal ein paar Tutorials anschauen.

Ich hätte doch mehr Olympische Spiele Merch in Tokyo kaufen sollen.

Zum ersten Mal eine Lende von einem unserer Schweine bekommen. Wow, konnte es kaum fassen.



Dienstag, 10. März 2020
Ausflug: Mannheim
Ein Tagausflug in die Quadratestadt. Ich war noch nie so wirklich da, das musste sich dann mal ändern. Zuerst zu Fuss zum Schloss, was vollständig von der Universität okupiert ist. Dort wurde ich von einem Studenten geduzt und nach dem Weg gefragt und konnte leider nicht helfen. Dann durch die Quadrate zur Kunsthalle. Sehr beeindruckender Bau. Die vielen speraten Räume ermöglichen es viele unabhänige Ausstellungen unterzubringen. So das wirklich für jeden was dabei ist. Ausserdem können auch mal ungewöhnliche Zusammenstellungen gezeigt werden: Kunstwerk ohne Mensch. Es werden also nur Menschen angedeutet, aber nicht gezeigt. Und das ins Performance, Skulptur, Bild, quer durch die Jahrhunderte.
Dabei gibt es Abstand zwischen den Kuben, so das man auch mal durchatmen kann. Oder das dort übergroße Installationen gezeigt werden können.
Dann Mittagspause beim Japaner. Sehr gutes Ramen gegessen und Ashia Bier getrunken. Die meisten Leute haben dort Sushi gegessen.
Auf dem Rückweg, durch Engelhorn und Engelhorn Sport geschlendert. Ich habe mal ein SWR eine Reportage über das Kaufhaus gesehen. Es ist Inhabergeführt und hat ein lange Tradition in Mannheim. Wirklich sehr große Auswahl und viele Markenshops. Dann noch eine Runde über den Paradeplatz und am Wasserturm vorbei.
Dann noch ne Runde Kunsthalle. Als der Kopf dann voll war bin ich noch mal zur Q6/Q7 Shoppingmall. Aber habe dann wegen des schlechten Wetter beschlossen doch heimzufahren. Bei Regen macht schlendern und zu Fuss entdecken doch nicht so richtig Spass.



Mittwoch, 15. Januar 2020
Erlebt: Wladimier Kaminer
Er ist ein bischen mit seinem Publik gealtert. Da sind nämlich viele auch ergraut, genau wie er auch noch. Sein Kinder studieren, b.z.w haben die Schule verlassen. Aber seine Familie sorgt weiterhin für neue Geschichten oder Stoff aus dem er Geschichten weben kann. Und so liest und erzählt er immer mit einem Schalk im Nacken. Den fetten Ablaus nach zwei Stunden mit einer kleinen Pause hat er sich wirklich verdient.



Donnerstag, 26. Dezember 2019
Erlebt: Weissenhof Siedlung
Passend zum Film und zur Ausstellung, ein kleiner Sonntagsausflug zur Weissenhofsiedlung. Dort gibt es eine kleines Weissenhofmuseum in dem die Geschichte der Siedlung erleutert wird. Das Museum befindet sich in einem zur Siedlung gehörenden Haus, das Le Corubsier entworfen hat. Dort kann man alles zu den Umständen der Ausschreibung, zur Organisation Werkbund, zur Auswahl der Architekten, zum Bau, zu Ausstellunge und wie es den Häusern über die Jahrzehnte erging erfahren. Die zweite Hälfte des Hauses enthält die ursprüngliche Einrichtung und man kann sich einen Einblick in verschaffen, wie es sich in einem solchen Haus des "Neuen Bauens" wohnt. Sehr schön gemacht und 2027, wenn sich das Projektzum 100 Male jährt wird es in Stuttgart wieder eine Internationale Bauaustellung geben. Mal sehen was dann herauskommt.



Samstag, 26. Oktober 2019
Kw 43 - goldener Oktober

Diese Bewerben und gleichzeitige Ablösen nervt und stresst.

Letzte Woche im Sprungpark den kleinen Finger geprellt und jetzt die ganze Woche was davon.

Aufräumen, fotografieren, ebay und weg.

Radeln geht immer noch ganz gut. Nicht zu warm, nicht zu kalt dieser Oktober.

Adidas Terrex gekauft um von der Arbeit heim zu laufen. Das dann aber konsequent erst mal nicht getan.

Di: Pilzschwemme, die Rentner werden immer erfolgreicher im Finden. Und wir profitieren und genießen.

Mi: Lecker Muscheln essen bei M. Bei uns daheim ist das ja nicht so gut gelitten.

Do: Rückenschule geht wieder los. Am Donnerstag sehr schmerzhaft. Aber mittlerweile ohne Muskelkater. Das Schwimmtraining im Sommer hat wohl geholfen.


Fr: Diese Woche ist sehr schnell verschwunden. Von "Bier um vier" zu "Bier um vier" ging die Zeit sehr schnell vorbei. Aber diese Woche einen mutivierten DH Studenten beschäftigt. Der auch mich auf Trapp gehalten hat, weil alle komplizierter war als gedacht.

Nach zwei Wochen dann doch noch das Telefonkabelende gefunden, wegen dessen geglaubter Abwesenheit ich ein LanKabel durchs ganze Hause gelegt habe. m)
Ansonsten Platz gemacht für den erwarteten neuen Router. Übernächste Woche kommt endlich das DSL. UnityMedia wird immer schlimmer, abends ist einfach das Internet weg.



Montag, 30. September 2019
KW39 - 2019
Pickepacke volle Woche.

Neue Arbeitsschuhe für den Winter von Engelbert Straus bestellt.

Beim Friseur gewesen für die Vorstellungsgespräche. Omas Geburtstag gefeiert. Ihr Geschwister waren da. Leckere Belegte vom Cousin gegessen.

Ein Baby ist schon drei geworden.

Im Geschäft eine Funktion nach der anderen releast.

Ein Vorstellungsgespräch verschoben.

Eines gut gelaufen. Durfte mein Story und meine Motivation noch mal erzählen. Mir wurde was über den Job erzählt. Ich durfte erzählen, wie ich mich trotz meiner breiten Aufstellung mich ins Team einpassen. Ich durfte Fragen welche Führungsprinzipien meine Chef denn so hat. Er hat geschluckt und dann was von Coaching und Cooperativ gesagt und ich habe genickt. Das Unternehmen zieht demnächst in einen Neubau näher in mein Richtung um und verbessert sein Bahnanbindung. Der nächste Schritt wäre dann eine Einladung zum Probearbeiten.

Eine Windstopper Jacke, zwei Buff und eine halblange Unterhose fürs herbstliche Radfahren gekauft.

Beim Krimidinner gewesen und viel gelacht. Aber auch sehr müde hinterher, war doch anstrengend. Aber alle haben ihre Rolle sehr gut gespielt.

Sonniger Sonntag mit F. Ich trage sie auf der Schulter und schreit und trabe und bocke wie ein Pferd. Danach sammeln wir Haselnüsse, knacken sie und verkaufen sie auf der Strasse. F. verdient 65 Cent und 1 Cent Trinkgeld von der Nachbarin M. wird dafür auf einen Schreibfehler hingewiesen worauf wir den Verkaufsstand abbauen.


Trucker Babes Staffel 4 liefert.

Am Sonntag essen gewesen und mir danach die ein Paar Boost und Vapormax zum Ausprobieren geben lassen. Danach musst ich dann meine ersten beiden paar Sneaker bestellen. Sind sind eine Vapormax Flyknite 3 und eine Ultraboost jeweils all black auf dem Weg zu mir.



Dienstag, 17. September 2019
2019 - KW 38
Irgendwie fehlt was ohne das Schwimmen, warm ist es ja noch.
Ein paar Dinge für Techniktagebuch aufgeschrieben.

Wieder in den Japanbilder geblättert.

Neben den Steelbuddies mit ihren US Militärzeug gibt es jetzt noch Roter Stahl eine Serie mit Ost Fahrzeugen. Auch sehr lustig.

Feigen vor dem Verderben bewahren wollen und zwei Tage dafür bezahlt. Ich sollte gleich mäßiger Essen.

Am Mittwoch Abend mit M. Wlan Controller fertig konfiguriert und APs in Betrieb genommen. Das hat ziemlich gut geklappt. Voller Freunde nach Hause gefahren. Und gleich noch mal 20 APs nachbestellt.

Dell Technologies Forum in Wiesbaden
Am Eingang musst man sich ausweisen das fand ich lächerlich. Aber als dann unangekündigt Michael Dell auf die Bühne kam, wurde mir klar woher das Sicherheitstheater kam. Wow, ein Typ der seine Butze von der Börse zurückgekauft hat weil ihm nicht gefiel was daraus gemacht wurde. Entsprechend gingen die Smartphones nach oben. Er sprach darüber wie er seine Produktportfolio erweiter hat um wieder Anschluss zu bekommen. Und wie er jetzt der einziger Anbieter im Feld ist der Edge Computing, on premise cloude und mulit public cloud anbieten kann. Und warum er glaubt das genau das die nächste Stufe der Produktivität freischalten kann. Ziemlich runde Geschichte.

3 Dosen von diesen lächerlichen Zuckerwasser (Skiclub Kampen) haben mich dann nicht mehr wirklich schlafen lassen in der Nacht.

Die erste Headhunterin hatte ja nicht so wirklich verstanden was ich wollte, aber der nächste Typ dann schon ein bischen mehr. Ich glaube es war dein ein dritter, der kurz darauf ein Gespräch mit einem bekannten Internetprovider vermittelte. Und so hatte ich am Freitag Mittag ein gutes Gespräch. Leider wurde die Leitung mehrfach unterbrochen. Entweder fault mein Fritzphone weg, aber ich vermute es liegt mehr an Unitymedia, deren Internet im bröckliger wird. Jedenfalls haben der Teamleiter und ich festgestellt das es zwischen meinem Profil und seinen Anforderungen einige Matches gibt. Mal sehen ob er mich zu nem Gepräch einlädt oder nicht.

Auf der BUGA 2019 in Heilbronn gewesen. Das war wirklich stark. Dort wurde schon im Vorraus ein neuen Stadtviertel angefangen, ein Bundesstrasse zurückgebaut, eine interkultureller Garten mit Parzellen für die Einwohner der Stadt eingerichtet, das Hafenviertel renoviert, eine Shuttschiff eingerichtet, Bäume geplanzt die während der Buga viel Schatten spenden und danach als Nachwachsender Rohstoff geerntet werden. Es gab wirklich viel zu sehen und war sehr sauber mit viel Freifläche zum entspannen. Zustätzlich gab es die Leistungsschau der Garten und Landschaftsgärtner und die Gärten der Sponsoren und die Blumenschau. Da war einfach für jeden was dabei.

Ich bin zwar nicht mehr beruflich in dem Umfeld unterwegs, aber die Sendung Steitkräfte und Strategien find ich immer noch sehr interessant.

Und dann war da noch was mit Kreditabteilung, Notariatsvertrag und Steuerberaterin.



Samstag, 14. September 2019
2019 - KW 37
Mal wieder Reinhard Mey gehört. Hat einfach sein Leben zu Musik gemacht, der Mann, warum nicht?

Mit Leute über Selbstständigkeit diskutiert um herauszufinden ob das mein Ding wird.

Den Sonntag mit Freunden und ihren Kindern und Picknick im Tierpark verbracht, abends sehr müde gewesen.

Der Feigenbaum legt los.

Wenn man für Familie und Freunde iPhone kauft, dann bleibt am Schluss auch wieder ein bischen was übrig. Endlich verkauft und den Schreibtisch wieder frei gemacht.